Bild: St. Kunibert

Warum eine Stiftung?

Die Besonderheit der Stiftung Romanische Kirchen Köln besteht darin, dass – anders als beim Förderverein Romanische Kirchen Köln e.V. – die zugewendeten Gelder grundsätzlich nicht zeitnah ausgegeben werden müssen, sondern für den Aufbau eines Kapitalstocks verwendet werden. Dieser bleibt unantastbar erhalten, nur die Erträge dienen der laufenden Förderung. Das Gründungskapital der Stiftung beträgt 50.000 Euro und wird durch Zustiftungen erhöht.

Im Übrigen sind die Aufgaben der Stiftung dieselben wie die des seit mehr als 30 Jahren bestehenden Fördervereins Romanische Kirchen Köln e.V. Sie beschafft Mittel für den Förderverein zur Erfüllung von dessen steuerbegünstigten Zwecken. Und die Aufgaben des Fördervereins bestehen im Erhalt der kostbaren Bausubstanz und der Ausgestaltung der romanischen Kirchen. Weiter soll das öffentliche Bewusstsein für den Wert und die Bedeutung dieser Bauwerke geschärft werden, auch durch wissenschaftliche Forschung und eine rege Öffentlichkeitsarbeit. Es geht darum, bürgerschaftliches Engagement zu stärken und auch in Zukunft Verantwortung für unseren wunderbaren Schatz der Romanischen Kirchen zu übernehmen.



Schenken Sie den großen und kleinen romanischen Kirchen eine Zukunft.

Gleichberechtigt stehen sie – manche seit mehr als 1.000 Jahren – neben dem Weltkulturerbe Kölner Dom.

josporn.netok-porn.orgpornk2s.netpornscat.org